Meine zweite Schwangerschaft. 2 entscheidende Unterschiede

In dieser sehr persönlichen Solofolge teile ich mit dir, wie ich meine derzeitige, zweite Schwangerschaft erlebe.

 

Du erfährst u.a.

💫 Welche Fragen wir uns als Familie zum Thema Familienplanung gestellt haben

💫 Wie ich meine zweite Schwangerschaft erlebe und wie sie sich von meiner ersten Schwangerschaft unterscheidet

💫 Warum auf den ersten Blick auch widersprüchliche Gefühle ganz normal und gleichzeitig höchst individuell sind

Ich hoffe, du konntest durch diese persönlichen Einblicke ein paar wertvolle Impulse gewinnen. Teile mir sehr gerne deine Gedanken dazu mit, z.B. auf meinem Instagram-Profil @mamabynature.de

Wenn du noch eine Minute Zeit hast würde ich mich riesig über deine Bewertung inkl. Kommentar bei Apple iTunes bzw. Apple Podcasts freuen. So hilfst du mir einzuschätzen, was dir am meisten hilft und andere Mamas können sich ein Bild davon machen, was sie hier in diesem Podcast erwarten können. Ich danke dir schon jetzt für deine Unterstützung!

Den Podcast kannst du dir kostenlos auf allen Podcast-Apps anhören:

 Spotify

✔ Apple iTunes Podcast

  Google Podcasts

 Deezer

 Amazon Prime Music

 Youtube

 Soundcloud

Transkript der Podcastfolge

Meine zweite Schwangerschaft. 2 entscheidende Unterschiede

Vielleicht bist du gerade zum zweiten Mal schwanger oder denkst darüber nach, nochmal schwanger zu werden.

Fragestellungen bei der Familienplanung: wann ist der beste Zeitpunkt für ein zweites Kind? Wo soll die Geburt stattfinden? Soll das größere Kind dabei sein?

Einerseits… Unterschied #01: viel gelassener. Sicherheit, dass man das kann, aus der ersten Schwangerschaft. Dadurch, dass man bereits ein größeres Kind hat, hat man meist nicht die Zeit, sich so sehr darauf zu fokussieren wie beim 1.Kind. Schwangerschaft läuft “nebenbei”. Es muss nicht mehr so viel organisiert werden, weil du ja alles bereits hast (Erstausstattung, Bettchen, Spielsachen, Kinderwagen, Trage, usw.)

Andererseits… Unterschied #02: viel anstrengender. Wenn du müde bist, kannst du vermutlich nicht so ausruhen, wie beim ersten Kind, weil du dich ja um genau das kümmern musst. Nicht mehr so viel Zeit für Geburtsvorbereitung. Du kannst/sollst nicht mehr tragen. Arzttermine müssen besser organisiert werden (wer passt auf das große Kind auf) – auch Fragestellung bei Geburt? Kind muss vorbereitet werden auf Geschwisterrolle und eventuell auch Geburt. Wehwehchen werden jetzt, in der 36.SSW immer mehr, d.h. Der Druck nach unten ist schon relativ groß und das Gefühl, es könnte bald losgehen war gefühlt viel früher da. Genauso, wie der Bauch früher größer wird und auch generell (bei mir zumindest).

Fazit: Meine zweite Schwangerschaft. 2 entscheidende Unterschiede

All diese Vergleiche sind höchst subjektiv. Es spielen so viele andere Faktoren noch mit rein. Körperlich z.B. dass ich nun drei Jahre älter bin, oder vielleicht auch das Geschlecht des Kindes und wie lange die letzte Schwangerschaft her ist.

Bei meiner ersten Schwangerschaft hab ich z.B. nicht sehr viel gearbeitet und konnte mich voll und ganz auf die Schwangerschaft einlassen. Jetzt in der 2.Schwangerschaft arbeite ich in der 36.SSW noch immer und werde vermutlich nie so ganz aufhören.

Dazu gibt es übrigens nächste Woche eine Folge, wo du mehr darüber erfährst, wie es jetzt in den kommenden Wochen und Monaten mit Mama by nature weitergeht.

Das könnte dich auch interessieren

Pin It on Pinterest