3 Last-Minute-Tipps kurz vor der Geburt

Diese Solofolge ist vor allem für alle Schwangeren, die schon kurz vor ihrem ET sind und demnach nicht mehr viel Zeit haben, sich darauf vorzubereiten.

 

Du erfährst u.a.

💫 Was du noch tun kannst, wenn du nur noch wenige Tage bis zu deiner Geburt hast

💫 Warum du auch die letzten Tage noch ganz bewusst für deine mentale Geburtsvorbereitung nutzen solltest

💫 Meine Top-Tipps, wie du dich auch mit sehr wenig Zeit noch mental auf die Geburt deines Babys vorbereiten kannst

Ich hoffe, dir helfen meine Tipps, sodass auch du dich noch mental auf die Geburt deines Kindes vorbereitest. Ich empfehle zwar, sich schon frühzeitig mit HypnoBirthing zu beschäftigen. Sollte es dennoch so sein, dass du kurz vor ET stehst, hast du mit diesen Tipps eine gute Basis, um eine positive & bestärkende Geburt zu erleben.

Hier findest du positive Geburtsberichte. Hier findest du positive Geburtsvideos. Hier findest du mein Affirmationskartenset.

Auf Instagram findest du mich unter @mamabynature.de

Teile mir sehr gerne mit, welche Fragen, Wünsche & Anregungen du hast. So kann ich zukünftige Folgen noch besser auf deine Bedürfnisse ausrichten. Auf iTunes bzw. Apple Podcasts kannst du dafür die Bewertungsfunktion nutzen und mir einen Kommentar hinterlassen. Ich freue mich sehr, wenn ich von dir lese!

Den Podcast gibt es kostenlos auf allen Podcast-Apps:

 Spotify

✔ Apple iTunes Podcast

  Google Podcasts

 Deezer

 Amazon Prime Music

 Youtube

 Soundcloud

Transkript der Podcastfolge

Halli Hallo & schön, dass du da bist beim Mama by nature Podcast zur Mentalen Geburtsvorbereitung. Empowerment für deine Schwangerschaft & Geburt.

 

Mein Name ist Nives Haag, ich bin HypnoBirthing-Trainerin & Hypnose-Coach und Mama, und ich unterstütze dich dabei, mit Mentaler Geburtsvorbereitung eine positive & bestärkende Geburt zu erleben.

 

Die heutige Folge ist vor allem für die Mamas unter euch, die sich schon im Geburtszeitraum befinden und nicht mehr allzu viel Zeit haben, sich auf die Geburt vorzubereiten. Darum teile ich heute mit dir meine Top-Tipps, was du jetzt noch tun kannst, um eine positive und bestärkende Geburt zu erleben. Auch, wenn nicht mehr viel Zeit bleibt und es theoretisch jedem Moment soweit sein könnte.

Ich wünsch dir viel Freude bei dieser Podcastfolge!

Deine Last-Minute-Tipps Geburt

 

Die heutige Folge ist vor allem an all die Frauen gerichtet, die nicht mehr so viel Zeit haben, sich auf ihre bevorstehende Geburt vorzubereiten. Und diese Folge entsteht auch deshalb, weil ihr euch das so gewünscht habt. Feedback geben lohnt sich also, wie du siehst. Wenn ein Wunsch des öfteren genannt wird und gut zu diesem Podcastformat passt, dann nehme ich sehr sehr gerne eine Folge dazu auf.

 

Oft melden sich Frauen bei mir, die sich mental auf die Geburt ihres Kindes vorbereiten möchten und gerade erst von diesen Möglichkeiten erfahren haben. Manchmal ist es auch so, dass die werdende Mama bis jetzt recht zuversichtlich und vertrauensvoll war und in den allerletzten Wochen dann einen plötzlichen Anflug von Panik erlebt. Und merkt, dass sie eventuell doch nicht sie angstfrei ist, wie sie das bisher dachte. Und in genau solchen Fällen werde ich dann gefragt, was kann ich JETZT eigentlich noch machen? Kann ich jetzt überhaupt noch was machen? Bringt es denn etwas, jetzt noch zu starten?

 

Und, zu allererst lautet meine pauschale Antwort: Ja. Auch, wenn es natürlich optimal ist, sich schon Wochen vorher mit allen Techniken und methoden zu beschäftigen, diese einzuüben und zu trainieren, ist es immer noch besser SPÄT zu starten, als gar nicht. Bitte versteh mich nicht falsch, meine Empfehlung ist ganz klar, starte so früh, wie es dir möglich ist und sich für dich stimmig anfühlt. Aber wenn es jetzt nunmal so ist, dass dir nicht mehr viel Zeit bleibt, dann wirf nicht gleich alles hin und denke dir “jetzt ist eh schon alles egal”. 

 

Jeder Tag, jede Hypnose, jede Atemübung die du vorher noch machst, bereitet dich auf die Geburt vor und kann dir niemand mehr nehmen. Entscheidend ist der Fokus, den du darauf legst. Stell dir vor, du kommst 3 Tage vor der Geburt drauf, dass du jetzt noch HypnoBirthing erlernen willst. Du weißt natürlich nicht, dass die Geburt in 3 tagen bevorsteht, aber du machst diese 3 Tage quasi nichts anderes. Dann kommt der Tag der Geburt und du bist bereits richtig schön drin. Du machst einfach da weiter, womit du die letzten 3 Tage schon angefangen hast.

 

Gerade vor kurzem hatte ich eine Teilnehmerin in meinem Kurs Stark in die Geburt. Sie war bereits im Mutterschutz und war so motiviert, dass sie die freie Zeit dafür genutzt hat, 3x täglich ihre Hypnose anzuhören. Das ist natürlich kein Muss, aber schaden tut es ganz sicher nicht.

 

Also, lass uns also auch DEINE Zeit jetzt ganz bewusst nutzen damit du keine wertvolle Zeit verlierst und direkt mit deiner Mentalen geburtsvorbereitung starten kannst. Hier kommen meine Top-Tipps, wenn nicht mehr viel Zeit bleibt:

 

Tipp Nr. 1: Geburtsvideos & Geburtsberichte

Umgib dich in den letzten Tagen vor der Geburt so viel und so häufig wie möglich mit dem Bild, dass Geburt etwas positives & bestärkendes sein kann. Suche Beweise dafür. Hör dir positive Geburtsberichte anderer Frauen an. Schau dir positive Geburtsvideos an, damit du siehst, wie Geburt ablaufen kann. Der Schlüssel liegt hier in der Menge und Vielfalt. Unser Gehirn ist so gestrickt, dass es automatisch etwas als realer und wichtiger einstuft, je öfter es genau dem begegnet. Und wir können uns bewusst positiv polen und, wenn nötig, umprogrammieren, wenn wir uns ganz viel mit solchen positiven Erlebnissen konfrontieren. Auch wenn, es nicht unsere eigenen sind. Aber wir merken dann, wie real diese Erlebnisse sind und dass sie auch für uns möglich sind. 

 

Positive Geburtsberichte findest du zB hier in diesem Podcast in den Folgen: 06, 10, 15, 26, 31 und 44 bzw. Unter mamabynature.de/geburtsberichte

 

Eine Auswahl an positiven Geburtsvideos findest du u.a. auf meiner gleichnamigen Playlist auf meinem Youtube-Kanal unter https://www.youtube.com/c/NivesHaagMamabynature. Oder du gibst einfach in die Suche Nives Haag Mama by nature ein. Schau am besten, dass du dich hier nicht selbstständig auf die Suche begibst. Denn die Untiefen von Youtube haben auch immer wieder mal Videos im Angebot, die man eigentlich nicht sehen will. Darum nutze hier sehr gerne die epfohlenen Videos auf meinem kanal.

 

Natürlich verlinke ich euch die ganzen Quellen auch nochmal in den Shownotes.

 

Tipp Nr. 2: Lerne und übe, dich zu entspannen.

Im Alltag sind wir oft ziemlich gehetzt und abgelenkt und ständig im Tun. Ständig aktiv. Teilweise halten wir es gar nicht aus, einfach mal nichts zu tun und uns zu entspannen. Für die Geburt ist aber gerade das von ungeahnter Bedeutung. Darum solltest du die restliche Zeit, die dir noch bleibt, unbedingt dafür nutzen, herauszufinden, was DICH entspannt und das auch so viel und oft wie möglich praktizieren. Lerne loszulassen. Ob es jetzt über eine Meditation ist oder Hypnose, ob es über eine bestimmte Atmung ist, bei der du gut zur Ruhe kommst und Kraft tanken kannst, oder ob es Yoga oder Tanzen ist. Vielleicht ist eine bestimme Musik, ein bestimmter Duft, eine Massage von deinem*r Partner*in… Was auch immer es bei DIR ist.

 

Finde deinen Weg, wie du deinen Geist zur Ruhe bringst. Probier dazu gern mehrere Dinge aus. Und das, was am besten klappt, übst du am besten regelmäßig bzw. so oft wie möglich bis zur Geburt. Nur, wenn du diesen Zustand geübt hast, kannst du ihn “auf Knopfdruck” sozusagen abrufen. Du kannst das auch in stressigen oder vielleicht sogar angsteinflößenden Situation ausprobieren und einen Weg finden, dich runterzubringen und selbst zu beruhigen. Das ist ein prima Übung für die Geburt, die ja durchaus eine Extremsituation auf ihre eigenen Art und Weise ist. Finde einen Weg, wie du dich auch in hektischen Situation oder bei unangenehmen Gefühlen wieder erdest. Und dir sagen kannst: alles ist gut. Alles ist genau so, wie es sei soll. Und dann ruhig und gelassen bleibst und einfach weiter atmest.

 

Tipp Nr. 3: Visualisiere deine Wunschgeburt & leite davon Affirmationen ab.

 

Affirmationen eignen sich prima, um deine Haltung ggü. Der Geburt in eine positive Richtung zu lenken. Und das klappt auch super, wenn du nicht mehr so viel Zeit hast. Affirmationen sind positive, bestärkende Sätze für die Geburt. Viele Frauen verwenden Affirmationen überhaupt erst WÄHREND ihrer Geburt. Sie haben sich gar nicht wirklich damit vorbereitet und während der Geburt ploppt dann plötzlich ein Satz auf, der ihnen Kraft schenkt und den sie immer und immer wieder halten.

 

Wenn du also noch ein paar tage Zeit hast, dann nutze diese ganz aktiv mit Affirmationen. Entweder du arbeitest mit vorgefertigten Affirmationen. Davon findest du mehr als genug im Netz und auch bei mir. Also mittels Affirmationskarten, die du dir zuhause aufhängst oder einer Affirmationsmeditation oder -hypnose, die du dir immer wieder anhörst.

 

ODER du formulierst dir deine eigenen, ganz persönlichen Affirmationen. Hier gibt es die unterschiedlichsten herangehensweise. Eine davon ist, dass du dir deine Wunschgeburt vorstellst. Dass du einen Moment in die Stille gehst und dir alles ganz genau bildhaft vorstellst, was du gerne an Ressourcen zur Verfügung hättest. Und danach alles genau aufschreibst, was dir in den Sinn gekommen ist. Und mit Ressourcen meine ich nicht unbedingt bzw. nicht nur so Sachen, die deine Umgebung betreffen, wie eine gemütliche Atmosphäre. Sonder vor allem auch innere Ressourcen, die DU aufbringst. Wie zB Ruhe und Gelassenheit. Oder Vertrauen in dein Umfeld. Oder Selbstvertrauen und Stärke. Was genau ist es, dass du brauchst, um eine positive & bestärkende Geburt zu erleben.

 

Und mit diesem Bild schreibst du deine Affirmationen nieder. Vielleicht sind es 10, vielleicht ist es auch nur eine einzige. Wichtig ist, dass du dieser oder diesen Affirmationen von nun an so oft wie möglich “begegnest”. Wie auch immer das sein mag. Vielleicht schreibst du sie jeden tag mehrfach auf ein Blatt papier um sie zu verinnerlichen. Oder du malst ein Bild und schreibst die Affirmation darunter und hängst sie zuhause auf oder speicherst sie dir auf deinem handy, zB als Bildschirmhintergrund. Oder du sprichst sie dir auf Tonband ein und hörst sie dir an. Hauptsache du kommst so oft wie möglich damit in Berührung. Und gerne kannst du genau das dann auch während deiner Geburt anwenden und genauso fortsetzen.

 

Hör dir dazu gerne auch die Podcastfolgen 9, 17 und 36 an. Da erkläre ich nochmal im Detail, was Affirmationen sind & wie du mit ihnen arbeitest. Und in den letzten beiden Folgen habe ich schon vorgefertigte Affirmationen in Form einer Meditation für dich aufgenommen. Wenn du mit Affirmationskarten arbeiten möchtest, kannst du seit neuesten auch mein wunderschönes Affirmationskartenset mit 25 kraftvollen Affirmationen in 6 Kategorien zu dir nach Hause bestellen. Und die dazugehörige Affirmationshypnose bekommst du natürlich auch mit dazu. Schau dazu einfach auf meine Website unter https://www.mamabynature.de/affirmationskarten/

 

Fazit:

Das waren jetzt meine Top 3 Last-Minute-Tipps kurz vor der Geburt. Natürlich könnte ich diese Liste noch unendlich fortsetzen. Mit Atemtechniken und speziellen Hypnose und und und. 

Je nachdem, wie motiviert du bist und wie viel Zeit du insgesamt hast, kannst du alles an Übungen ergänzen, was dir Spass macht und sich für dich gut anfühlt. 

 

Wenn du diese 3 Tipps verinnerlichst und noch intensiv übst, dann hast du eine wirklich gute Basis für eine positive, bestärkende Geburt. 

Deine Last-Minute-Tipps Geburt

 

Heute hast du erfahren, wie du dich mental auf die Geburt deines Babys vorbereiten kannst, auch wenn dir nicht mehr viel Zeit bleibt. Auch, wenn diese Tipps keinen Anspruch auf Vollständigkeit haben und ich es auch nicht empfehle, so spät anzufangen, kannst du trotzdem noch einiges damit bewirken. Fang am besten noch heute damit an und verinnerliche die genannten Praktiken, sodass sie dich optimal bei deiner Geburt unterstützen können.

 

Hast auch du einen Wunsch, eine Frage oder Anmerkungen zu diesem Podcast? Bei iTunes bzw. Apple Podcasts kannst du mir über die Bewertungsfunktion einen Kommentar hinterlassen. Nutze die Gelegenheit sehr gerne, damit ich zukünftige Folgen noch besser auf deine Bedürfnisse ausrichten kann. Ich freue mich, von dir zu lesen.

 

Ansonsten hören wir uns hoffentlich nächste Woche wieder. Bis dahin, alles Liebe & Tschüss. Deine Nives von Mama by nature.

Affirmationskarten

25 kraftvolle & bestärkende Affirmationen in 6 Kategorien

  • Entspannung
  • Vertrauen in den Körper
  • Kind
  • Loslassen & Hingabe
  • Unterstützung
  • Selbstbestimmung & Empowerment

Inklusive der dazugehörigen Affirmations-Hypnose in vier Versionen (3 Versionen mit Musik, 1 Version ohne Musik). Eingesprochen von Nives Haag.

Das könnte dich auch interessieren

Pin It on Pinterest